Samstag, 22. Februar 2014

Der erste Eindruck: Mit der Bewerbung überzeugen

Noch immer klingen viele Bewerbungen nach Einheitsbrei und wenig vielversprechend. Vielen Bewerbungen merkt man an, dass sich der Bewerber durchaus mit der Frage auseinandergesetzt hat: Wie schreibe ich eine gute Bewerbung? Trotzdem erschöpfen sich die Ergebnisse  in Formulierungen wie: Hiermit bewerbe ich mich…, oder: Meine bisherigen Tätigkeiten waren…., darauf folgt eine ellenlange Liste mit bisher erledigten Aufgaben. 
Alles in allem sind solche Bewerbungsanschreiben einfach nur langweilig. Und das obwohl sie formal durchaus richtig sind und genau das enthalten, was von einem künftigen Arbeitgeber gefordert wird. Doch die Präsentation ist nichtssagend.

Bewerbungen schreiben: Aber richtig

So machen Sie es besser: Achten Sie beim Bewerbungen schreiben darauf, dass Sie knackig formulieren. Beschränken Sie sich auf die wesentlichen Punkte Ihrer bisherigen Tätigkeit. 
Die einzelnen Stationen Ihres Werdegangs gehören in den Lebenslauf, nicht ins Bewerbungsanschreiben. Hier ist es wichtiger, Ihre erworbenen Kenntnisse mit den Anforderungen des Arbeitgebers abzugleichen. Setzen Sie dort an und stellen Sie Ihre Stärken entsprechend heraus.

Bewerbungen schreiben: Möglichst fehlerlos

Viele Bewerber machen den Fehler, dass sie im Bewerbungsanschreiben nicht auf Rechtschreibfehler achten. Prüfen Sie Ihr Bewerbungsanschreiben und bessern Sie Fehler auf jeden Fall aus. Auch wenn Ihnen diese Fehler erst auffallen, wenn Sie das Blatt bereits ausgedruckt haben. Mit der richtigen Rechtschreibung und der stimmigen Grammatik erzielen Sie einen ersten Eindruck beim künftigen Arbeitgeber. Machen Sie sich diese Chance nicht selbst zunichte.

Bewerbungen schreiben: Alle Unterlagen beilegen

Die kompletten Bewerbungsunterlagen bestehen natürlich nicht nur aus dem Bewerbungsanschreiben. So sollten Sie auf das Erstellen des Lebenslaufes ebenfalls große Sorgfalt verwenden. Das Passfoto gehört auf ein separates Deckblatt. Belegen Sie die Stationen Ihres Lebenslaufes mit den entsprechenden Zeugnissen und legen Sie diese bei.

Bewerbungen schreiben: Auch das Passfoto leistet Überzeugungsarbeit

Glauben Sie nicht, dass Ihr eigenes Foto unwichtig wäre. Viele Personalchefs studieren zunächst das Foto und überlegen anhand der Ausstrahlung, ob der Bewerber ins Team passen könnte. Wählen Sie einen guten Fotografen und nehmen Sie ein Foto auf dem Sie ein herzliches Lachen zeigen. Das ist wichtiger, als die Kleidung, die natürlich auch zum jeweiligen Unternehmen passen sollte.

Mit Bewerbungsunterlagen beeindrucken...



Keine Kommentare:

Kommentar posten