Mittwoch, 9. Mai 2012

Bewerbungsschreiben qualifiziert verfassen


Auf der Suche nach einem pfiffigen Bewerbungsanschreiben werden unzählige Ratgeber gelesen. Auch Online erhält der Bewerber eine Vielzahl von Tipps. Nicht alle sind immer hilfreich. Denn letztlich sitzt der Bewerber dann trotzdem vor der Frage: Wie fange ich eigentlich an?
Wenn er diese Frage endlich zufriedenstellend beantwortet hat, kommt als nächstes die Darstellung der eignen Fähigkeiten. Wie sollen diese beschrieben werden, ohne angeberisch zu wirken und gleichzeitig so, dass sie überzeugen?
Das ist die Kunst, die in einem perfekten Bewerbungsschreiben zum Ausdruck kommt. Es geht darum, auch umständliche Qualifikationen gut und ohne ins Detail zu gehen so zu erklären, dass auch der Sachbearbeiter versteht, worum es geht.
In einem Bewerbungsanschreiben müssen Sachverhalte auf den Punkt gebracht werden, und zwar so, dass im Personalverantwortlichen sofort der Wunsch entsteht, diesen Bewerber kennenlernen zu wollen.
Die berufliche Bildung ist für einen Bewerber heutzutage immer wichtiger, so dass entsprechende Weiterbildungen im Bewerbungsanschreiben auch immer einen Pluspunkt darstellen.
Auch wenn es sich auf den ersten Blick ein wenig kompliziert anhört, so ist ein Bewerbungsschreiben im Grunde nichts anderes als eine gekonnte Zusammenfassung des bisherigen beruflichen Lebens und die überzeugende Darstellung der eigenen Fähigkeiten, oder das Glaubhaftmachen, dass Fähigkeiten schnellstmöglich erworben werden können.
Wer trotzdem Hilfe braucht, erhält sie hier!

Keine Kommentare:

Kommentar posten