Dienstag, 13. Mai 2014

Ungewöhnliche Berufe: Astronaut werden

Die allermeisten von uns haben „normale“ Berufe wie Handwerker, Sachbearbeiter, Krankenpfleger, Lehrer, Ingenieur, oder Buchhalter. Doch es gibt auch außergewöhnliche Berufe, nämlich die Tätigkeiten, von denen man als Kind geträumt hat: Beispielsweise Astronaut.

Bewerbung als Astronaut: Der Traum vom Fliegen

Einmal im Leben ins Weltall fliegen und sich schwerelos fühlen – das ist ein Traum, den durchaus viele Menschen haben. Im Zuge des Älterwerdens wird allerdings den meisten von uns klar, dass mit einem solchen Traum ungeheure Anforderungen verknüpft wären: So müsste man sowohl körperlich als auch mental eine überdurchschnittliche Fitness mitbringen. Zudem sollte man als Astronaut eine wissenschaftliche Vorbildung aufweisen.
All diese Eigenschaften bringt Alexander Gerst mit, der Ende Mai zu seinem ersten Einsatz unterwegs sein wird, auf der internationalen Raumstation ISS. Die ESA konnte für ihre sechs Stellen unter über 8.000 Bewerber auswählen. Aus ganz Europa kamen die Interessenten, die dann vier Bewerbungsprozesse durchlaufen mussten.

Von Astronauten lernen: Bleiben Sie beharrlich und nervenstark

Der Beruf eines Astronauten ist sicherlich außergewöhnlich, so wie das Training dafür auch ungewöhnlich hart ist. Astronauten werden auf jeden irgend möglichen Fall vorbereitet. Sie müssen fähig sein, auch auf das Unvorhergesehene nervenstark zu reagieren.

In der Bewerbungssituation ist es hilfreich, sich anzuschauen, was einen Astronauten so besonders macht: Nämlich eine außergewöhnlich vielfältige Bildung, eine ebenso umfassende Fitness und eine ganz besondere Nervenstärke. Das sind Merkmale, die einen Astronauten auszeichnet. Auch als Bewerber benötigt man ein gutes Durchhaltevermögen und eine gewisse Portion innere Ruhe, um mit Coolness zu entscheiden, welche Stelle wirklich passt. 

Es hat keinen Sinn, jedem Angebot hinterherzurennen. Es ist besser auf eine Stelle zu warten, die genauso ist, wie Sie sich Ihre Traumstelle vorstellen. Bleiben Sie stattdessen lieber im Training und bauen Sie ihre schon vorhandenen Fähigkeiten aus und gewinnen Sie noch Kenntnisse hinzu. 

Wenn Sie dann Ihren Traumjob gefunden haben, zögern Sie nicht und bewerben Sie sich. Vergessen Sie dabei nicht, Ihre Kompetenzen entsprechend herauszustellen und dem Arbeitgeber zu zeigen, dass Sie genau der richtige Bewerber für diese Position sind.

Bewerbung schreiben lassen

Keine Kommentare:

Kommentar posten